Neues von C + P

Nachgefragt: Schule oder Kindergarten in modularer Bauweise realisieren?

Wo liegen Möglichkeiten, Nutzen und Sinn? Michael Penning, Vertriebsleiter Modulbau bei CHRISTMANN + PFEIFER, im Interview.

Man liest und hört es immer wieder: Im Bildungswesen gibt es große bauliche Herausforderungen. So fehlen beispielsweise nach wie vor Betreuungsplätze – vor allem (aber nicht nur) für die Gruppe der unter Dreijährigen – und oftmals ist ein Sanierungs- bzw. Reparaturstau zu beobachten.

Mit welchen Möglichkeiten die modulare Bauweise den Herausforderungen des Bildungsbaus begegnen kann, erläutert Vertriebsleiter Michael Penning im ausführlichen Interview. Der diplomierte Architekt beobachtet den Markt für modulares Bauen bereits seit vielen Jahren und sieht im Modulbau große Chancen für den Bau sowie die Erweiterung und Sanierung von Kitas und Schulen.

Hier geht's zum Interview